Let's work together

Let’s work together

Wie im echten Leben, ist es gut etwas voneinander zu erfahren und sich ein kleinwenig kennenzulernen. Damit ein »Let’s work together« auch möglich wird. Über die digitalen Medien lassen sich im Vorfeld schon einige Informationen über Person und Unternehmung recherchieren.

Klar, Informationen sind längst keine Erfahrungen. Sie sind ja nicht mit Leben gefüllt. Obwohl auch dieser Raum in keinster Weise ein persönliches Kennenlernen oder gar eine Begegnung zwischen uns Menschen ersetzen kann, hilft es oft den Erstkontakt zu beginnen. Denn heutzutage ist die Onlinepräsenz sowas wie die frühere Visitenkarte. Die Startseite das Ladenfenster und das Teilen eine Empfehlung.

Auch diese Webbsite ermöglicht es herauszufinden, ob dir unsere Referenzen gefallen. Ob dir die Ansprache zusagt. Der Service dir entgegenkommt und mit welchen Menschen du es so zu tun haben könntest.

»Was wäre wenn, das Zeitalter der Aufklärung, der reinen Vernunft, der Ratio und Kant, gerade dabei ist, in das Zeitalter der Empathie, der Emotionen und dem Wir zu transzendieren? Ich würde es das Zeitalter der Begegnung nennen.«

Was erfährst du hier?

Hier also ein kleines »Stell-Dich-Ein«. Zeilen darüber, wie wir so ticken und eine Einladung zur kollaborativen Zusammenarbeit auf Augenhöhe:

Let’s work together

Als Team konzipieren wir seit 2004 Websites basierend auf WordPress. Als Freelance Webdesigner aus Nürnberg arbeiten wir bereits viele Jahre remote, gerne auch am Küchentisch oder in gemütlichen Cafés. Mit weiteren Freelance-KollegInnen, die es ebenso wie wir es gerne tun, ihren Mitmenschen auf Augenhöhe begegnen. Auch wenn wir oft dafür gehalten werden sind wir keine Werbeagentur. Waren wir noch nie und wollen wir auch gar nicht sein. Wir sind freiberufliche Webdesignerinnen.

Anmutung

Laut Wikipedia (…) entwickeln Designschmieden eher Designkonstanten wie Farbigkeit, Typografie, Marken, Formen- und Bildsprache. Sie zeichnen sich als tiefgehende Spezialisten aus. In Abgrenzung zu den Werbeagenturen verstehen sich Kommunikationsdesigner in ihrer Arbeit eher als strategische Planer, Unternehmensphilosophen und Künstler, denn als Entwickler werblicher Botschaften. (…)  Aber, wir tun auch das.

»Wir arbeiten ganzheitlicher und bedenken nicht nur die unterschiedlichen Kommunikationskanäle, die durch die digitalen Produkte bespielt werden können, sondern auch ihre Werte und die sich daraus ergebende Haltung der UnternehmerInnen.«

Während für Werbeagenturen bei der Entwicklung einer Werbekampagne in erster Linie die Idee einer Vermarktung im Vordergrund steht – das Marketing – befasst sich ein Designteam wie wir es sind, stärker mit der Gestaltungsidee, der Bildung von Funktionen sowie die eines merkfähigen Erscheinungsbildes – dem sogenannten Look & Feel. Ich nenne es gerne die Anmutung, die das Visuelle und Emotionale an- und ausspricht.

»Kurz eingeschoben: Ein Unternehmensdesign (Corporate Design) sorgt für die Visualisierung einer Unternehmensidentität (Corporate Identity), die in einer Designanleitung (Styleguide) schriftlich fixiert wird.«

Wir fragen nach deiner Motivation, nach deiner Unternehmensgeschichte, spüren gerne die Unternehmenskultur auf und sind gespannt für welches Vorhaben du uns einladen willst.

Wir erkennen Substanz

»Besonders gut sind wir im Erkennen von Substanz, weil wir in der Lage sind sie von Gedöns zu unterscheiden. Diese visualisieren wir und haben uns dabei auf inhaltsunterstützendes Kommunikationsdesign unter Berücksichtigung der Didaktik, mit ästhetischem Anspruch spezialisiert.«

Als kooperatives Team sind wir in der Lage crossmedial, sprich für Print, responsive Web basierend auf WordPress, Audiokomposition und Produktion für Film, Screendesign für Social Media, Didaktik & Konzept tätig zu sein.

Am liebsten arbeiten wir mit Menschen, die zu ihren Kunden, Mitarbeitern – egal ob Reinigungskraft oder Manager – und natürlich auch zu uns, freundlich sind. Denn wir halten es ebenso.

Für Menschen, die gemeinwohlorientiert handeln und die Ökonomie wie im urprünglich griechischen Sinne verstehen:

Augenhöhe

Von Herzen gerne arbeiten wir mit UnternehmerInnnen, die den Menschen, das Tier und die Umwelt dabei im Fokus behalten. Das Geld als Mittel und nicht als Lebenssinn ihrer Motivation verstehen. Deshalb unterstützen wir mit »common, social & culture prices« Künstler, Kreative, sozial Engagierte und UnternehmerInnen, die sich bewegen. Die eine soziale Unternehmenskultur des Miteinanders statt der Konkurrenz fördern. Solche, die sich bewußt für eine andere Lebens- und Arbeitsweise entschieden haben. Und es gemeinsam mit der Belegschaft, die dann zu KollegInnen auf Augenhöhe werden, umsetzen.

Aber auch die vielbeschworene Kreativität tatsächlich zulassen und aushalten wollen, wie in einem anderen Blogeintrag von uns beschrieben: »Vom kleinmütigen Kontrolletti und der freimütigen Schaffenskraft«

Nähkästchen

Falls du dir jetzt noch einen Eindruck unserer konzeptionellen Herangehensweise verschaffen möchtest, plaudern wir im Blog aus dem Nähkästchen. Dort erfährst du, wie wir an den Online-Relaunch für die Trainingsbücher GimmeKraft© der Nürnberger Boulderhalle CafeKraft© herangegangen sind. Auch wie wir die Landing Pages AnBord™, KlugeStadt™ und BürgerDialog™ für eine Softwarefirma mit Focus auf eLearning realisiert haben:

GimmeKraft!© of CafeKraft©
Landingpages AnBord™, BürgerDialog™, KlugeStadt™

»Let’s work together.«

Guck dich in Ruhe auf dieser Referenzwebsite um. Alles, was du da siehst sind wir in der Lage auch für dich zu konzipieren, zu gestalten und auch umzusetzen. Unser Portfolio hat mit Kommunikationsdesign nach Außen wie nach Innen deiner Unternehmung zu tun.

Wenn dir das zusagt, kontaktiere uns gerne and »Let’s work together«.

Have a nice day!

Isabel

Falls du jetzt noch Lust hast ein wenig weiter zu lesen, könnte dich das auch interessieren:

Portfolio Übersicht
Was ist ein Content Management System?
New Work

Menü